Seit Anfang Oktober hat das FrauenGesundheitsZentrum Salzburg eine eigene Radiosendung:
Jeden 1. Mittwoch im Monat ist die Sendung aus der Reihe "Frauen*zimmer" auf der radiofabrik zu hören.

In ihrer ersten Sendung vom 03.10.2018 aus der Reihe „Frauen*zimmer“ stellten sich Aline Halhuber und Marietta Hajek
vom FrauenGesundheitsZentrum Salzburg grundsätzliche Fragen zum Thema Frauengesundheit:

Was hält und macht Frauen und Mädchen gesund?
Mädchen und Frauen sind anders gesund, aber auch anders krank als Burschen und Männer.
Diese Tatsache mag heute vielleicht niemanden mehr überraschen, aber vor 25 Jahren wurde dieser Tatsche häufig noch heftig widersprochen und sie wurde als feministischer Unfug abgetan.
Mädchen "sind" ihr Körper und Burschen sind ihr "Handeln". So zeigen sich Erkrankungen wie Essstörungen viel häufiger bei Mädchen, bei Burschen ist es eher die Sucht nach Fitness-Drinks und Muskeln, die über ein gesundes Maß hinausgehen. Manchmal hat dieser Unterschied seine Wurzel in der Biologie, oft ist der Grund aber die zugedachte Geschlechterrolle, die Frauen bewusst oder unbewusst in der Gesellschaft übernehmen.

Hier finden Sie die erste Radiosendung zum Nachhören