Wählen Sie aus den folgenden Themen das für Sie passende aus.
Die Vorträge bzw. Workshops finden bei Ihnen oder auf Wunsch vor Ort im FrauenGesundheitsZentrum Salzburg statt.
Information und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0662 44 22 55.
 

Der „kleine“ Unterschied und seine Folgen.  Was ist Frauengesundheit?

Gesundheit ist eine Frage des Geschlechts: Frauen sind anders krank als Männer – nicht nur im gynäkologischen Bereich. Erstaunliches bringen neue Forschungsergebnisse ans Licht und (hoffentlich) ins Bewusstsein der Frauen (und auch Ärzt*innen).

Der Herzinfarkt ist die häufigste Todesursache bei Frauen und hat auch andere Symptome als bei Männern. Medikamente wirken bei Männern und Frauen unterschiedlich, und doch werden sie fast ausschließlich an Männern erforscht. Worum es bei Frauengesundheit und Gender-Medizin geht, wofür das Frauengesundheitszentrum Salzburg steht und was das für Frauen und ihre Gesundheit bedeutet, ist Inhalt dieses Vortrages.

Beitrag: Preis auf Anfrage
Leitung: Mag.ª Aline Halhuber-Ahlmann, Geschäftsführerin des FrauenGesundheitsZentrum Salzburg,
              Politologin und Journalistin

 

Was hält Frauen psychisch gesund?

Im Vortrag geht es darum, was Frauen besonders "kränkt" und wie sich Frau individuell, aber auch auf gesellschaftlicher Ebene dagegen vielleicht etwas "immunisieren" kann.
Frauengesundheit umfasst Körper und Seele; das Wissen darüber, was das eigene Wohlbefinden mit einer Frauenzeitschrift zu tun hat kann helfen, sich selbst und auch andere Frauen und Mädchen zu stärken und damit psychisch gesünder zu erhalten. Darüber hinaus wird es auch Fakten zum "kleinen" Unterschied zwischen Männern und Frauen gehen.

Beitrag: Preis auf Anfrage
Leitung: Mag.ª Aline Halhuber-Ahlmann, Geschäftsführerin des FrauenGesundheitsZentrum Salzburg,
              Politologin und Journalistin

 

Was heißt: "Ich schau (gut) auf mich???"

Viele Frauen stellen an sich selbst hohe Erwartungen, spüren einen Leistungsdruck von ihrem Umfeld und sie übernehmen unzählige Aufgaben in Job, Familie, Kindererziehung, Angehörigenpflege...
Diese Mehrfachbelastungen und Anforderungen führen oft zur Überbelastung, Burn-Out, ....

Wie Frauen dem vorbeugen können, welche Handlungsansätze möglich sind und wohin sich Frauen in belastenden Lebenssituationen wenden können um Unterstützung zu finden, das sind die Themen in diesem Workshop. In gemeinsamer Gruppenarbeit werden Frauen an das Thema herangeführt und in Einzelübungen können die Teilnehmerinnen einen Überblick über ihre individuelle Situation bekommen. Anschließend werden alltagstaugliche Achtsamkeitsübungen besprochen und ausprobiert.

Der Workshop richtet sich an Frauen in jedem Alter.

Beitrag: Preis auf Anfrage
Leitung: Marietta Hajek, Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, Systemischer Coach,
              Dipl. Lebens- und Sozialberaterin, eingetragene Mediatorin

 

Eine kleine Reise in die Phantasie und den Genuss

Im Rahmen von diesem Workshop, wird durch gezielte Aufmerksamkeitslenkung das Wohlfühlen im eigenen Körper und die bewusste Genussfähigkeit gefördert: mit Phantasiereisen, sinnesorientierten Erfahrungen, Genussübungen und vielleicht auch dem einen oder anderen hilfreichen Gedanken, der als Souvenir mit nach Hause genommen werden kann.

„Wohlfühlbild“ mit Modellieren; Geruchsreise; Schokoübung; Gummibärchenverkostung; Genussübung: Heute war angenehm ...; Ich nehme ... mit nach Hause.

Beitrag: Preis auf Anfrage

Neue Verhütungsmethoden

Nach Vorstellung und Erklärung hormoneller (Pille und Minipille, Hormonspirale, Dreimonatsspritze, Hormonstäbchen, Vaginalring, Verhütungspflaster) und nicht hormoneller Verhütungsmittel (Kupferspirale, Kupferkette, Kondome, Diaphragma, FemCap, Barrieremethoden etc.), können in einer Gesprächsrunde Fragen zu den Vor- und Nachteilen gestellt, sowie die Nebenwirkungen und Erfahrungsberichte besprochen werden.

Beitrag: Preis auf Anfrage